Curriculum Vitae

Olav Röhrer-Ertl, geb. 1940 in Berlin-Tiergarten.

Studium generale in Ost-Berlin, Göttingen, Hamburg und Braunschweig mit Schwerpunkten in Anthropologie, Praehistorie, Geologie/Palaeontologie, Quartärgeologie, Kunstgeschichte, "kulturkundliche Fächer". Daneben: Museums-, Ausstellungs-, Bibliotheks- und Ausgrabungswesen (in theoria et praxi).

Promotion 1970 in Hamburg zum Dr. phil. und 1976 in Braunschweig zum Dr. rer.-nat. Ab 1961 wiss. Mitarbeiter in Hannover (Praehistorie), Hamburg (Ethnologie/Praehistorie) Kiel/Schleswig (Praehistorie, SFB 17 f. Skandinavien- u. Ostseeraumforschung) und Assistent in Braunschweig (Anthropologie).

Ab 1975 wissenschaftlicher Assistent (Anthropologie TU Braunschweig).

Von 1979 bis 2005 an den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns in München (wechselnd an Anthropologischer und Zoologischer Staatssammlung). Publikationen auf fast allen Teilgebieten von Anthropologie, Primatologie und Praehistorie mit interdisziplinärem Ansatz.